Jennifer berichtet vom internationalen Seminar 2018 auf Ventotene

Das Internationale Seminar auf der italienischen Insel Ventotene findet jährlich statt. Es wird vom Altiero Spinelli Institut für Föderalistische Studien organisiert und richtet sich an circa 50 JEFer*innen und Weltföderalist*innen des WFMs (World Federalist Movement).

Dieses Jahr durfte ich mit dabei sein und nahm vom 2. bis 7. September am Seminar in Ventotene teil. Nun möchte ich meine Erfahrungen mit euch teilen. Wer nach Ventotene möchte sollte nicht allzu schnell Reisekrank werden oder im Gegenfall sich auf jeden Fall mit Tabletten vorsorgen, denn das letzte Stück von Formia nach Ventotene wird mit dem Schiff beschritten. Die Insel selbst kommt meinen Vorstellungen von einem Paradies auf sehr nahe. Sonne, Strand, schöne Landschaft, exotisch Früchte und leckeres Essen bilden ein gutes Rahmenprogramm zu den sonst ernsten Themen des Seminars.

„50 shades of federalism“ – so fasse ich den ersten Vortrag mitsamt anschließender Diskussion zusammen. Altiero Spinelli war einer der Begründer des Föderalismus, doch auch schon Kant schrieb darüber. Wer mehr erfahren möchte, dem lege ich sehr zu Herzen das Manifest von Ventotene zu lesen.

Wir beschäftigten uns aber nicht nur mit den Facetten und Formen des Föderalismus, sondern auch mit Anwendungsbeispielen und spezifischen Themen. So auch mit der Frage nach einer gemeinsamen europäischen Bank – weitergreifend als die EZB momentan – im Kontext einer engeren Zusammenarbeit in Europa. Wir haben diesbezüglich die Geschichte der Vereinten Staaten von Amerika betrachtet, dort zählte die Nationalbank zu einem der Schlüsselelemente in der weiteren Integration.

Der Internationale Abend wie auch andere gemeinsame Freizeitbeschäftigungen brachten uns einander näher, ließen Freundschaften und Projektideen entstehen. Letztendlich waren die Seminarthemen auch Teil der privaten Gespräche und so profitierten wir auch durch diese Art von Austausch.

Ich kann die Teilnahme an diesem Seminar nur empfehlen. Neben spannenden Inhalten auf einer wunderschönen Insel mit leckerem italienischen Essen, ist es eine gute Möglichkeit, um neue Leute und Sichtweisen kennenzulernen, sich weltweit zu vernetzen und gemeinsam Ideen/Projekte auszuarbeiten, für manchen sogar die Liebe zu finden.

Solltet ihr mehr über das internationale Seminar wissen wollen, kommt einfach auf mich zu. Oder schaut euch dieses kurze Video an.